fbpx

Kräuter und Gewürze gegen Akne - Natürlich und effektiv!

In der Behandlung von Akne werden häufig nur Medikamente verwendet. Selten wird auf die Ernährung eingegangen und noch seltener werden Kräuter und Gewürze mit entzündungshemmenden Eigenschaften verwendet. In diesem Artikel stellen wir verschiedene Kräuter vor, welche sich durch ihre entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften besonders bei Akne eignen.

Kräuter und Gewürze gegen Akne

Viele verschiedene Kräuter und Gewürze haben antiinflammatorische, also entzündungshemmende Eigenschaften. Gerade bei Akne eignen sich diese natürlichen „Heilmittel“, da Entzündungen einen großen Anteil zur der Entstehung der Hauterkrankung beitragen. Zusätzlich sind Kräuter und Gewürze keine Medikamenten und haben deshalb keine Nebenwirkungen wie es leider bei vielen Medikamenten der Fall ist. Aus diesem Grund bietet dieser Artikel eine gesunde Alternative, welche Sie auf jeden Fall einmal versuchen sollten.

Basilikum gegen Akne

basilikum gegen akne. ernährung akne

Basilikum ist eines der entzündungshemmensten Gewürzkräuter (Li, 2017). Verantwortlich dafür ist der Wirkstoff 1,8 Cineol (Kunnumakkara, 2018). Neben den antiinflammatorischen Eigenschaften ist Basilikum antioxidativ, kann also freie Radikale abfangen. Diese Effekte von Basilikum machen es zu einer ausgezeichneten und natürlichen Behandlung im Kampf gegen Akne.

Zusätzlich können Basilikumöle den Wachstum von Bakterien auf der Haut verhindern. In Studien konnten antimikrobielle Eigenschaften von Basilikumöl festgestellt werden. Dabei konnte das Hautpflegeprodukt das Wachstum von P. Acnes, also dem akneauslösenden Bakterien verhindern (Viyoch, 2006) .

Basilikum kann zu verschiedenen Gerichten wie Pesto, Salaten oder Fisch gegessen und zusätzlich als Hautpflegeprodukt verwendet werden.

Kurkuma gegen Akne

kurkuma ernährungsmedizin

Der Wirkstoff von Kurkuma wird Curcumin genannt. Curcumin hat nicht nur entzündungshemmende und antioxidativen Eigenschaften. Auch blutzuckersenkende wundheilende und antibakterielle Effekte konnten in wissenschaftlichen Untersuchungen ermittelt werden (Gupta, 2013).

Dadurch kann Kurkuma, neben Akne, bei verschiedene Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Magengeschwüren, Krebs und Alkoholvergiftungen hilfreich sein. Die therapeutische Dosis beginnt ab ca. 1 g Kurkuma täglich.

Vor allem Gerichte aus Asien und dem Mittleren Osten schmecken mit Kurkuma besonders gut.

Pfeffer gegen Akne

pfeffer ernährungsmedizin

Pfeffer oder besser gesagt, das enthaltene Peperin ergänzen sich optimal mit Kurkuma. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die Bioverfügbarkeit von Kurkuma um ein vielfaches steigert, wenn zusätzlich schwarzer Pfeffer aufgenommen wird.

Neben der absorptionssteigernden Wirkung von Peperin auf Kurkuma, ist der Wirkstoff an sich ebenfalls entzündungshemmend und antioxidativ (Derosa, 2016). Zusätzlich stimuliert Peperin die Ausschüttung von Verdauungsenzymen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich schwarzer Pfeffer in Kombination mit Kurkuma perfekt dazu eignet, mit natürlichen Mitteln gegen Akne vorzugehen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

 

Sie wollen keine Neuigkeiten mehr verpassen ?

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter an!

 

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter an und erhalten frühzeitig exklusive Rabattcodes und Informationen zu unseren Ratgebern zur richtigen Ernährung bei Akne.