fbpx

Kräuter, Gewürze und Tee -Natürlich gegen Osteoporose

Osteoporose wird in den meisten Fällen leider nur medikamentös behandelt. Sowohl die Ernährungsmedizin, als auch sportliche Interventionen werden häufig nicht in Betracht gezogen. In diesem Beitrag wollen wir eine natürliche Alternative zur medikamentösen Behandlung der Osteoporose aufzeigen. Die Sprache ist von Kräuter, Gewürzen und Tee, welche nachweislich einen Beitrag zu starken und gesunden Knochen leisten können.

Natürlich gegen Osteoporose

Obwohl die Effektivität von Medikamenten in der Osteoporose-Therapie unumstritten ist, sollte der Einsatz sorgfältig überdacht sein. Nebenwirkungen sind zwar vor allem harmlose Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Verdauungsstörungen, aber in seltenen Fällen kann es zu Kiefernekrosen und Knochenbrüchen kommen. Aus diesem Grund bietet sich der Einsatz der ernährungsmedizinischen Therapie an, da Nebenwirkungen in den meisten Fällen ausgeschlossen werden können. Neben der klassischen Ernährungsmedizin können Erkenntnisse aus der Naturheilkunde über Kräuter, Gewürze und Tee´s kombiniert werden, um den Einsatz von Medikamenten zu verhindern oder in fortgeschrittenen Fällen die Dosis der Medikamente zumindest zu verringern.

Thymian bei Osteoporose

Thymian bei Osteoporose Kräuter Naturheilkunde

Thymol, einer der Wirkstoffe von Thymian ist für seine gesundheitlichen Effekte in der Naturheilkunde bekannt. Studien in Mäusen und Ratten konnten die Effekte von Thymol auf die Knochengesundheit untersuchen. Thymol konnte die Bildung von knochenabbauenden Osteoklasten vermindern. (Sapkota et. al, 2018) Eine weitere Untersuchung stellte fest, dass Thymian eine, durch Calciummangel ausgelöste Osteoporose mildern kann. (Elbahnasawy et. al, 2019) Durch diese Auswirkungen kann Thymian eine wirkungsvolle und natürliche Behandlungsmöglichkeit der Osteoporose darstellen.

Zimt bei Osteoporose

Zimt bei Osteoporose Ernährungsmedizin

Zimt ist eines der ältesten Gewürze. Es enthält verschiedene bioaktive Verbindungen zu denen unter anderem Zimtsäure und Eugenol gehören. Neben seinem leckeren und unverkennbaren Geschmack konnten Untersuchungen zeigen, dass Zimt Auswirkungen auf die Knochengesundheit hat. In Tierstudien konnte Zimt, bzw. Zimt-Extrakt einen Marker für Knochenaufbau (Osteocalcin) erhöhen. (Kania et. al, 2018) Osteocalcin ist ein wichtiges Peptidhormon, welches einen wichtigen Einfluss auf den Aufbau von neuem Knochengewebe hat. Eine weitere Studie stellte fest, dass Zimt, ähnlich wie Thymian im Abschnitt oben erklärt, die Bildung von knochenabbauenden Osteoklasten bremsen kann. (Tsuji-Naito, 2008)

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Zimt die Auf- und Abbauprozesse des Knochens normalisieren kann und somit einen wichtigen Beitrag zur Knochengesundheit leisten kann.

Grüner Tee bei Osteoporose

Grüner Tee Osteoporose Naturheilkunde Ernährungsmedizin

Tee und besonders Grüner Tee wird durch seine antioxidativen Eigenschaften seit vielen Jahren in der Naturheilkunde eingesetzt. Große Studien untersuchten den Einfluss von Tee-Konsum auf das Knochenbruchrisiko und fanden somit heraus, dass Personen mit einem hohen Tee-Konsum ein geringeres Risiko haben, einen Knochenbruch zu erleiden. (Sheng et. al, 2014) Wachsende Evidenz deutet darauf hin, dass Grüner Tee vor Osteoporose schützen kann, da er verschiedene Signalwege, welche mit erhöhtem Knochenaufbau assoziiert sind, positiv beeinflussen kann. (Shen et. al, 2009

Meta-Analysen, also zusammenfassende und vergleichende Studien, konnten diese ersten Hinweise weiter bestätigen. (Sun et. al, 2017)

Tipp: In unserem Ratgeber „Kräuter, Gewürze und Tee – Natürlich gegen Osteoporose“ erklären wir weitere interessante Möglichkeiten der naturheilkundlichen Therapie der Osteoporose.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

 

Sie wollen keine Neuigkeiten mehr verpassen ?

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter an!

 

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an und erhalten den Ratgeber  „Osteoporose und Osteopenie – Entstehung und Ernährungsmedizin“, sowie exklusive Rabattcodes kostenlos dazu!